Aktuelles

Stellungnahme des Turnbezirks Oberbayern über die Diffamierung von Kampfrichtern in der Öffentlichkeit

Im Nachgang von einem Wettkampf hat ein Verein aus dem Bezirk Oberbayern einen Zeitungsartikel veröffentlicht, in welchem die Leistungen aller Kampfrichter und ohne Einschränkung negativ dargestellt wurden.

Der Turnbezirk Oberbayern distanziert sich von solchen Diffamierungen von Kampfrichtern.

Kampfrichter engagieren sich ehrenamtlich für diese Rolle. Sie sind essentieller Teil unserer Wettkämpfe. Sollte eine Bewertung als ungerecht empfunden werden, so sollte dies noch während dem Wettkampf geklärt und dem Kampfrichter die Gelegenheit gegeben werden, im Rahmen der gegebenen Regelungen die Gründe seiner Bewertung darzulegen.
Dies stellt die Basis für einen fairen Umgang miteinander dar, welche bei der negativen Veröffentlichung in der Öffentlichkeit nicht gegeben ist.

Für den Turnbezirk Oberbayern,

KK

Turnbezirk Oberbayern beim 32. Bayerischen Landesturnfest
Vom Turnbezirk Oberbayern reisten am ersten Juniwochenende der Bezirksvorsitzende Klaus Kellner, die Stellvertreterin für Öffentlichkeitsarbeit Kerstin Hertel und unser Ehrenmitglied Günter Fleischhauer, begleitet von seiner Ehefrau, nach Schweinfurt.

Der Oberbürgermeister Schweinfurts, Sebastian Remele, begrüßte in einem Festakt in der historischen Rathausdiele des Renaissance-Rathauses die Führungskräfte der Turn- und Sportbewegung, die Ehrengäste und die politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsträger. Die Redner nutzten auch die Gelegenheit, die Verdienste aller an der Organisation dieses Mega-Events Beteiligten aus Sport, Kultur, Politik und Gesellschaft zu umreißen und ihnen zu danken.

Weiter ging es zur Mainlände, um den Schirmherren des diesjährigen Landesturnfestes, Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder mit den Fahnenabordnungen der sieben Turnbezirke zu empfangen. Traditionsgemäß übernahm er am Ufer des Mains die Turnfestfahne vom Ersten Bürgermeister der letzten Turnfeststadt Burghausen, der die Turnfestfahne von einer Plätte aus übergab.

Rund um die Turnfestfahne, die Ehrengäste und die Bezirksabordnungen zog ein fröhlicher Festzug Richtung Marktplatz, wo Oberbürgermeister und Schirmherr auf der Showbühne das 32. Landesturnfest für Teilnehmer und Gäste offiziell eröffneten, bevor der Abend mit Shows und Party auf dem Markplatz endete.

Herzlicher Dank gehört unseren Mitarbeitern im Turnbezirk Oberbayern, die durch ihren Einsatz zur Organisation und damit zum reibungslosen Ablauf der zahlreichen Wettkämpfe beitrugen: Kim Mayser war als Kampfrichterleitung im Einsatz, unser Bezirksfachwart für Gerätturnen Dominik Prosch leitete an drei Wettkampftagen die Entscheidungen im Gerätturnen männlich, unser Bezirksfachwart für Olympischen Turnsport, Ludwig Bayer, unterstützte Natalie Pitzka bei der Wettkampfleitung im Gerätturnen weiblich und die Wettkampfleitung der Wettbewerbe im Rhönradturnen übernahm unsere Bezirksfachwartin Eveline Heck.

Beim Abend der Bezirke präsentierte für unseren Turnbezirk die Jetzendorfer Gerätturngruppe unter Leitung von Lena und Susanne Glaser in einer mehrminütigen Vorführung mit turnerischen und akrobatischen Elementen die faszinierende Verbindung von Sport und Show.

Sie liefen ebenfalls unter der Fahne unseres Bezirks auf dem Festzug zum Abschluss des Turnfestes, zusammen mit den Turngauen Donau-Ilm und München, dem Spielmannszug des TV Kösching und weiteren sechs Vereinen. Günter Fleischhauer war als Bezirksvertreter vor Ort.

Oberbayerischer Turnerjugend-Vierkampf in Pfaffenhofen a. d. Ilm
Der Turnbezirk Oberbayern veranstaltete zusammen mit dem MTV Pfaffenhofen a. d. Ilm am 11. Mai 2019 den Turner-Jugend-Vierkampf.

Bei leicht regnerischem Wetter sind 286 Jungen und Mädchen an den Start gegangen und mussten sich in den Disziplinen wie Bodenturnen, Trampolinspringen, Laufen und Schwimmen messen. Leider fiel das Schwimmen buchstäblich ins Wasser, da es zu kalt war.

Nach der Begrüßung durch Sergio Ribeiro ging es pünktlich um 9 Uhr los. In gewohnter Routine leiteten Sergio Ribeiro und die neue Jugendwartin Marina Helget diesen Wettkampf, so dass pünktlich um 15:30 Uhr die erste Siegerehrung begann.
Unter dem Beifall der vielen mitgereisten Zuschauer konnten die Teilnehmer vom Bezirksvorsitzenden Klaus Kellner und 3. Bürgermeister Roland Dörfler mit Pokalen und Medaillen ausgezeichnet werden.

Unser Dank geht an den Turnverein MTV Pfaffenhofen mit Rudi Schuhmann und Michael Promberger für die hervorragende Organisation und Ausrichtung sowie an ihr gesamtes Team bei der Versorgung der Kampfrichter und Zuschauer.

Ebenso möchten wir uns bei allen Kampfrichtern bedanken, die sehr gute und schnelle Bewertungen zu Stande brachten.
Siegerlisten können auf der Homepage des Turnbezirks Oberbayern eingesehen werden.

Bericht: KK, KH, Fotos privat

Oberbayerische Einzelmeisterschaften Gerätturnen männlich am 11.05.2019
Anfang Mai fanden die Oberbayerischen Einzelmeisterschaften im Gerätturnen männlich beim TSV Unterföhring statt. Der gastgebende Verein bot den 90 Teilnehmern aus 8 Vereinen hervorragende Bedingungen für ihren Pflicht-6-Kampf oder Kür-6-Kampf. Angetreten waren Turner zwischen 6 und 20 Jahren. Vielen Dank an alle Kampfrichter für ihren Einsatz, an Dominik Prosch und Ludwig Bayer für die Wettkampfleitung und EDV-Unterstützung sowie an die Organisatorin vor Ort Bettina Sittenauer für die perfekten Bedingungen, die die Turner und Kampfrichter vorfanden.

Oberbayerische und Bayerische Meisterschaften RSG Oberbayerische und Bayerische Meisterschaften RSG 2018 Wieder waren wir von den Schwaben zur gemeinsamen Bezirksmeisterschaft in Gersthofen eingeladen. Die Bedingungen in Gersthofen sind optimal, d...